Veranstaltungen

New York, New York Kurzfilmprogramm

New York, New York Kurzfilmprogramm

Ort:

Kino 8 1/2

Datum:

28.10.2019


Uhrzeit:

19:30 Uhr


Sprache:

Sprache

Beschreibung:

DAI präsentiert: Kurzfilmprogramm

Im Kino 8 1/2 werden sieben Kurzfilme aus den USA, Frankreich, Deutschland und Österreich präsentiert, deren thematischer roten Faden die Auseinandersetzung mit der Stadt New York ist.

 

 

 

 

SUNDAY In den letzten 17 Jahren versammelten sich regelmäßig Volksliedersänger auf dem Washington Sqare in New York City, um zu singen und zu spielen. Plötzlich jedoch verbot die New Yorker Polizei diese Zusammenkünfte. An einem Sonntag versammelten sich Studenten und Volksliedsänger um zu protestieren.

NY 'NY 'N WHY NOTWALK/DON'T WALK/WALK. Der Rhythmus der 90er. Ein musikalischer Spaziergang über die Christopher Street.

 

 

 

THE CHILD Wir werden Zeuge der einsetzenden Wehen einer jungen Frau und ihrem nicht ganz unproblematischen Weg durch den Großstadtdschungel von New York zum nächsten Krankenhaus.

11 DE SEPTIEMBRE Der 11. September 1973 in Santiago de Chile und der 11. September 2001 in New York stehen direkt nebeneinander.

 

 

 

 

 

HOMELESS NEW YORK Homeless thematisiert die in den 80er Jahren in den amerikanischen Städten – und da vor allem in New York – sichtbar gewordene Armut, die damals noch vorwiegend die farbige Bevölkerung betraf. Die Zerschlagung sozialer Einrichtungen nach dem Diktat des Neoliberalismus setzte Obdachlosigkeit, Drogenhandel und Kriminalität in bedrohlichen Ausmaßen frei und verlangte andere Antworten als Abgrenzen aus Angst und Wegschauen aus Hilflosigkeit.

PIXELS Invasion New Yorks durch 8-bit Kreaturen (Monsterlego). Eine witzige Fantasie, die spielerisch mit der Architektur New Yorks umgeht.

 

 

 

 

 

 

 

SYMBOLIC THREATS Poesie oder Bedrohung? Kapitulation oder vielleicht Kunst? Darüber rätselte New York im Sommer 2015. Wie können ein und demselben Ereignis so viele unterschiedliche Bedeutungen zugeschrieben werden? Symbolic Threats lässt anhand von Presseberichterstattung eine breite Öffentlichkeit mit ihren extrem auseinanderklaffenden Interpretationen zu Wort kommen. Am Beispiel der hitzigen Debatte über zwei "White American Flags", die plötzlich auf den Türmen der Brooklyn Bridge in New York auftauchten, fragt der Film, welchen gesellschaftlichen Handlungsspielraum Kunst heute hat. Was passiert, wenn die bedrohte Freiheit ihr das Element der Gefahr zurückgibt? Wer oder was macht sie zu einer Bedrohung? Are we safe in the city? What’s next?

 

 

 

Kooperationspartner:



zurück zur Übersicht

Kontaktinformationen

Adresse

Deutsch-Amerikanisches Institut Saarland e. V.
Talstraße 14
66119 Saarbrücken

Kontakt

Tel.: +49 681 31160
Fax: +49 681 372624
info(at)dai-sb.de

Öffnungszeiten:

Montag–Freitag: 09:00–12:00 Uhr
und nach Vereinbarung

 

Impressum

Datenschutzerklärung

Mit freundlicher Unterstützung durch: