Veranstaltungen

„Von Seelen- und Bauchdeutschen, unbesungenen Helden und Bindestrich-Amerikanern, blutigen Schlachten und goldenen Zeiten“

„Von Seelen- und Bauchdeutschen, unbesungenen Helden und Bindestrich-Amerikanern, blutigen Schlachten und goldenen Zeiten“

Datum:

06.04.2017


Sprache:

Sprache

Info:

Referent: Klaus Friedrich

Begrüßung: Dr. Bruno von Lutz, Geschäftsführender Direktor des Deutsch-Amerikanischen Instituts Saarbrücken

In Kooperation mit dem Deutsch-Amerikanischen Freundeskreis Saar-Pfalz und dem Deutsch-Amerikanischen Institut Saarbrücken

Mit freundlicher Unterstützung durch das Hotel Stadt Homburg

Beschreibung:

Unzählige Menschen wanderten aus ganz unterschiedlichen Beweggründen aus Deutschland aus, um jenseits des Atlantiks eine neue Heimat zu finden und so hat Schätzungen zufolge heute jeder sechste Einwohner der Vereinigten Staaten von Amerika deutsche Vorfahren – darunter auch der amtierende US-Präsident Donald J. Trump.

Aus Anlass des 100. Jahrestages des Eintritts der Vereinigten Staaten von Amerika in den Ersten Weltkrieg – am 6. April 1917 erklärten die USA dem Deutschen Reich den Krieg – und der damit verbundenen Zäsur in den über mehr als zwei Jahrhunderten gewachsenen und überaus facettenreichen deutsch-amerikanischen Beziehungen beleuchtet der Vortrag „Von Seelen- und Bauchdeutschen, unbesungenen Helden und Bindestrich-Amerikanern, blutigen Schlachten und goldenen Zeiten“ schlaglichtartig Aspekte des deutsch-amerikanischen Zusammenlebens in der „Neuen Welt“. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf ausgewählten Spuren, die Menschen aus der Saar-Pfalz-Region in den USA und umgekehrt Amerikaner an der Saar hinterlassen haben.



zurück zur Übersicht

Kontaktinformationen

Adresse

Deutsch-Amerikanisches Institut Saarland e. V.
Talstraße 14
66119 Saarbrücken

Kontakt

Tel.: +49 681 31160
Fax: +49 681 372624
info(at)dai-sb.de

Öffnungszeiten:

Montag–Freitag: 09:00–12:00 Uhr
und nach Vereinbarung

 

Impressum

Datenschutzerklärung

Mit freundlicher Unterstützung durch: